patrick-dueppre
Patrick Düppre

Zu seinen eigenen Veröffentlichungen zählen neben „Burned In The Rain“ auch „Lost In Paris“, „Razorblades“ oder das im Co-Writing mit dem britischen Lyriker Mick Evans geschriebene Lied „Nothing Can Save Me Now“. Mit diesen und anderen Songs erreichte er auch das Halbfinale des UK-Songwriting Contests. Die Musik war von Kindesbeinen an wichtiger Bestandteil von Patrick Düppres Leben. Schon früh entdeckte er auch die Liebe zur Musik und zur Bühne.

Patrick beschäftigt sich außerdem seit seiner Jugend mitunter intensiv mit den philosophischen und psychologischen Themen des Seins. Der großen Frage nach dem Sinn des Lebens auf der Spur befasst er sich schon früh mit Angst- und Konfliktbewältigung. Sein angeborener Wissensdrang, aber auch einschneidende Lebensereignisse führten ihn außerdem auf den Pfad der Kampfkunst. Mit deren fernöstlichen Wurzeln setzt er sich ebenfalls auf physischer wie auch philosophischer Ebene auseinander und lässt vieles davon in seine Songs und auch Bücher einfließen.

Privat fühlt sich der Autor, Musiker und Songwriter am Ende des Tages dort, wo Hase und Igel einander Gute Nacht sagen.

Schon seit dem jungen Erwachsenenalter schreibt Patrick Düppre Zeilen nieder, wobei für ihn die Musik immer die Nr. 1 war. Hauptberuflich produziert er seine eigenen Songs und die mehrerer anderer Künstler und verleiht seine Stimme regelmäßig als Hörbuchsprecher. Zu seinen eigenen Veröffentlichungen zählen neben „Burned In The Rain“ auch „Lost In Paris“, „Razorblades“ oder das im Co-Writing mit dem britischen Lyriker Mick Evans geschriebene Lied „Nothing Can Save Me Now“. Mit diesen und anderen Songs erreichte er auch das Halbfinale des UK-Songwriting Contests. Die Musik war von Kindesbeinen an wichtiger Bestandteil von Patrick Düppres Leben. Schon früh entdeckte er auch die Liebe zur Musik und zur Bühne.

Patrick beschäftigt sich außerdem seit seiner Jugend mitunter intensiv mit den philosophischen und psychologischen Themen des Seins. Der großen Frage nach dem Sinn des Lebens auf der Spur befasst er sich schon früh mit Angst- und Konfliktbewältigung. Sein angeborener Wissensdrang, aber auch einschneidende Lebensereignisse führten ihn außerdem auf den Pfad der Kampfkunst. Mit deren fernöstlichen Wurzeln setzt er sich ebenfalls auf physischer wie auch philosophischer Ebene auseinander und lässt vieles davon in seine Songs und auch Bücher einfließen.

Privat fühlt sich der Autor, Musiker und Songwriter am Ende des Tages dort, wo Hase und Igel einander Gute Nacht sagen.